Jahresprogramm des Naturschutzvereins Bülach

Zu allen Veranstaltungen sind auch Jugendliche, Nichtmitglieder und Gäste herzlich willkommen. Aktuelles Programm als PDF-Datei

 

Bülacher Umwelttag und Handfest 2017

Umwelttag

Samstag 19. August, 9 bis 17 Uhr, Altstadt Bülach

Zum 17. Mal finden in der Bülacher Altstadt Handfest und Umwelttag statt. Viele Attraktionen lassen Jung und Alt Handwerkskünste und praktischen Umweltschutz spielerisch erleben. Auch der Naturschutzverein ist mit einem Stand anwesend.

 

Nachtfalterexkursion: Zimtbär, Pyramideneule, Hausmutter und Mondfleckspanner

Mondfleckspanner

Freitag, 25. August, 20:40 bis ca. 23:00 Uhr, beim Bahnhof Glattfelden

Über 80 Prozent der einheimischen Schmetterlinge sind nachtaktiv und überleben den Tag gut getarnt oder versteckt. In der Dunkelheit locken wir die Nachtfalter mit künstlichem Licht an. Dabei können wir eine grosse Artenvielfalt von Spinnern, Spannern, Eulen und Bären mit überraschend bunten und wunderschön gemusterten Flügeln bewundern.

Nehmen Sie bitte für diese Nachtexkursion Ihre eigene Stirn- oder Taschenlampe mit. 
Unkostenbeitrag Fr. 5.00, Keine Anmeldung erforderlich

Hier gibt es 24 Stunden vor Beginn Auskunft über die wetterabhängige Durchführung,

Anfahrt: Bülach ab 20.32 (S9), Glattfelden an 20.36

Leitung: Schmetterlingsförderungsverein im Kanton Zürich und Naturschutzverein Bülach

Fledermäusen auf der Spur

Fledermaus

Freitag, 1. September, 19:30 bis 21:30Uhr

Exkursion für Kinder und Familien

In der Abenddämmerung gehen wir auf Fledermaus-Pirsch. Wir lauschen den Rufen der Flattertiere und beobachten sie auf ihren Jagdflügen nach Insekten.

Alter der Kinder: ab 3. Klasse

Treffpunkt: Parkplatz Hirslen Bülach, 19.30 Uhr

Bemerkung: Durchführung nur bei guter Witterung
Auskunft: 079 628 86 16 ab 16.00 Uhr, Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Name und Anzahl Kinder/Erwachsene angeben. Teilnehmeranzahl ist beschränkt

Heuet (Riedpflege) im Biotop Bösmösli

Bösmösli @Thomas Kissling

Samstag, 30. September, 8:30 bis 12:00 Uhr

Seit über 50 Jahren kümmert sich der Naturschutzverein Bülach um das Waldried Bösmösli. Wir werden das Schnittgut schonend aus dem Ried entfernen. Anschliessend gibt es einen gemütlichen Imbiss am ­Lager­feuer.

Treffpunkt beim Biotop Bösmösli, 5 Minuten vom Parkplatz Wagenbrechi entfernt.

Ausrüstung: Gartenhandschuhe und gute Schuhe

Informationen: David Galeuchet, 079 784 31 39, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vortrag: Wildbienen – ein Thema in 600 Variationen

Rainfarn-Sandbiene

Dienstag, 14. November, 19:30 bis 21:00 Uhr

Wildbienen, die in der Schweiz mit über 600 verschiedenen Arten vertreten sind, spielen eine herausragende Rolle als Bestäuber von Wild- und Kulturpflanzen. Für ihre Fortpflanzung sind diese im Gegensatz zur Honigbiene vorwiegend einsiedlerisch lebenden Bienen auf einen grossen Reichtum an Blüten und Kleinstrukturen wie beispielsweise Totholz oder vegetationslose Bodenstellen angewiesen. Entsprechend sind sie hervorragende Indikatoren für vielfältige und extensiv genutzte Landschaften.

Die starke Abnahme des Angebotes an Blüten und Kleinstrukturen in weiten Teilen Mitteleuropas führte in den vergangenen Jahrzehnten zu einem alarmierenden Rückgang der Wildbienenbestände. Um die Bestäubung der Wild- und Kulturpflanzen langfristig zu sichern, bedarf es nicht nur der Honigbiene, sondern auch einer artenreichen Wildbienenfauna, daher sind Massnahmen zur Erhaltung und Förderung der Wildbienen dringend notwendig.

Der Vortrag des Wildbienspezialisten Andreas Müller illustriert die eindrückliche Vielfalt der einheimischen Wildbienen, zeigt die Gründe für ihren starken Rückgang auf und schlägt Massnahmen vor, wie dieser ökologisch wichtigen Tiergruppe geholfen werden kann.

Kantonsschule Bülach, Kantonsschulstr. 23, Bülach, Zimmer E41. Freiwilliger Unkostenbeitrag

Naturspaziergang – Winter am Flughafen

Krickente

Sonntag, 21. Januar 2018, 10:00 bis 12:00 Uhr

Wir folgen den Staudämmen des Biebers bis zu seiner imposanten Burg und beobachten heimische Vögel aber auch verschiedene Wintergäste aus dem Norden.

Leitung: Christine Nagel und Rosemarie Cornier

Abfahrt Bus 530 ab Bahnhof Bülach 09:39 Uhr, Ankunft Winkel Hagenbuechen 09:55 Uhr.

Retour: Winkel Hagenbuechen ab: 12:02 Uhr, Bülach Bahnhof an 12:20 Uhr. Billet bitte selber lösen.

Ausrüstung: Warme Kleider und Feldstecher sofern vorhanden.

Die Exkursion findet nur bei trockener Witterung statt. Auskunft Tel. 044 862 41 60 am Vorabend, 19:00 bis 20:00 Uhr, oder auf unserer Homepage.

Vortrag: Mit Vielfalt punkten – Bauern beleben die Natur

Montag, 29. Januar 2018, 19:30 bis 21 Uhr

Die Schweizer Landwirtschaft bewegt sich seit Jahren im Spannungsfeld zwischen Produktion und Ökologie. Die Agrarpolitik versucht seit Jahren mit Direktzahlungen auch die Biodiversität zu fördern. Mit mässigem Erfolg. Doch es gibt auch gute Beispiele: So hat sich das Klettgau im Kanton Schaffhausen zu einer Modellregion für den ökologischen Ausgleich entwickelt.
Markus Jenny von der Schweizerischen Vogelwarte Sempach wird über erfolgreiche Projekte berichten, die zeigen, dass Ökologie und Produktion keine Gegensätze sind.

Kantonsschule Bülach, Kantonsschulstr. 23, Bülach, Zimmer E41. Freiwilliger Unkostenbeitrag

Generalversammlung mit Kurzvortrag

Freitag 9. März 2018, 19:30 bis ca. 22 Uhr

Separate Einladung folgt.
Hotel zum Goldenen Kopf, Marktgasse 9, 8180 Bülach, Grosser Saal.

Additional information